Gemeinde für Erwachsene

Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd)

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist der größte katholische Frauenverband und einer der größten Frauenverbände Deutschlands. Wir setzen uns für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein.

Die kfd ist eine Gemeinschaft, die trägt und in der sich Frauen in verschiedenen Lebenssituationen wechselseitig unterstützen. Wir sind ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.

Für die kfd ist das gemeinsame Handeln und Beten in ökumenischer Gemeinschaft wichtig. Wir beziehen dabei alle christlichen Konfessionen ein. Im Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung suchen wir den Dialog mit Frauen anderer Religionen und Kulturen.

Die kfd ist in knapp 40 katholischen, ökumenischen und gesellschaftspolitischen Institutionen und Gremien in Deutschland und international vertreten, darunter sind das Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Christinnenrat, Netzwerk Diakonat der Frau, Deutscher Frauenrat und Verbraucherzentrale Bundesverband

Zu aktuellen Vorgängen meldet sich die kfd mit Erklärungen oder Stellungnahmen zu Wort. Außerdem mischt sich der Verband mit grundlegenden Positionspapieren in die öffentliche Debatte ein.

Unter dem Motto "kfd – leidenschaftlich glauben und leben" geht die kfd der Zukunft entgegen.

Quelle: https://www.kfd-bundesverband.de/ueber-uns/

 

In unserer Pfarreiengemeinschaft gibt es in beiden Kirchengemeinden eine kfd, die sich ungefähr einmal im Monat für gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen treffen. Die aktuellen Veranstaltungen und Aktionen entnehmen Sie bitte unserem Pfarrbrief "EinBlick". Sobald es wieder einen geregelten Veranstaltungsplan gibt, werden wir den Plan hier verlinken.

 

Neue Mitgliederinnen sind jederzeit herzlich willkommen.

Sprechen Sie uns gerne an.


Kontakt

St. Bernhard Flachsmeer

Gertrud Hockmann,
Tel: 04961/75170

 

St. Bonifatius Rhauderfehn

Regina Fennen, 
Tel.: 04952/4153

Edith Pünter, 
Tel.: 04952/2237            


Kolping

Die Kolpingsfamilien im Kolpingwerk Deutschland sind familienhafte und generationsübergreifende Gemeinschaften, in denen sich Christinnen und Christen engagieren. Sie sind offen für alle Menschen, die nach den christlichen Grundsätzen leben. Kolpingsfamilien leiten sich von dem Priester und Sozialreformer Adolph Kolping her und berufen sich auf ihn. Als Teil einer weltweiten Gemeinschaft fördern sie im Sinne Adolph Kolpings Bewusstsein für ein verantwortliches Leben und solidarisches Handeln. Kolpingsfamilien verstehen sich als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft und geben Menschen Orientierung und Lebenshilfe. Schwerpunkte des Handelns sind: Die Arbeit mit jungen und für junge Menschen, das Engagement in der Arbeitswelt, die Arbeit mit der und für die Familie sowie das Engagement für die Eine Welt. Als Teil eines katholischen Sozialverbandes gestalten sie bewusst Gesellschaft und Kirche mit.

Quelle: https://kolping-ac.net/kolping-fuer-dummies/

 

In unserer Pfarreiengemeinschaft gibt es die Kolpingsfamilie St. Bonifatius Westrhauderfehn seit 1949. Ihre Aufgaben und ihr Handeln orientiert sich an den Ideen Adolph Kolpings. Die Kolpingsfamilie hat ein jährlich wechselndes vielseitiges Programm, welches Sie hier, sobald es wieder ein Programm gibt, einsehen können. Die Termine, die stattfinden können, werden auch im Pfarrbrief veröffentlicht.

 

Neben der allgemeinen Kolpingsfamilie gibt es in Westrhauderfehn noch den "Kreis junge Familie", der ein eigenständiges Programm für Eltern und Kinder anbietet.  Ebenso bietet die Kolpingsfamilie die Projekte "MiKo" - Mit Kolping lesen" und „Miko-Teens“ an, welches ein wöchentliches Angebot für Kinder und Jugendliche ab der 1. Klasse ist.

 

Neue MitgliederInnen sind uns jederzeit willkommen. Sprechen Sie uns gerne an.


Kontakt

Heike Hessenius, 
Tel.: 04952/81739


Gebrauchtkleidersammlung

Die Kolpingfamilie Westrhauderfehn führt 2x jährlich eine Gebraucht-kleidersammlung im Bereich Westrhauderfehn, Langholt, Burlage und Ostrhauderfehn durch.

 

Es werden gebrauchsfähige, wertige Kleidungsstücke und Schuhe gesammelt.

Das pandemiebedingte Kleideraufkommen hat ein großes Ausmaß ange-nommen, somit lassen sich nur noch geringe Erlöse für Hilfsprojekte erzielen.

Bezüglich der Kosten und Nachhaltigkeit werden wir zukünftig auf die Verteilung von Handzetteln und Sammelbeuteln verzichten.

 

Die nächste Gebrauchtkleidersammlung erfolgt am 2. Oktober in den bisher besammelten Straßen. Wir bitten um die Bereitstellung bis morgens 9:00Uhr in stabilen, wasserdichten Säcken.


Kontakt

Manfred Karnahl,

Tel.: 04952 / 7535 

Carsten Arnold, 

Tel.: 04952 / 81175


Termine

Gebrauchtkleidersammlung am Samstag, 2. Oktober ab 9:00 Uhr

Download
Straßenverzeichniss Ostrhauderfehn-Kleid
Adobe Acrobat Dokument 75.7 KB
Download
Straßenverzeichniss Rhauderfehn-Kleiders
Adobe Acrobat Dokument 84.1 KB

Messkreis St. Bernhard

Der Messkreis besteht aus einigen engagierten Frauen. Im Laufe des Jahres bereiten wir gemeinsam einige Gottesdienste inhaltlich vor, wie z.B. den Familiengottesdienst am Heiligabend und den Taizégottesdienst am Freitag vor Christkönig. Dazu kommen noch weitere Gottesdienste zum Pfarrfest oder ein Open Air Gottesdienst im Pfarrgarten.

Manchmal probieren wir auch ganz neue Gottesdienstformen aus, in der Vergangenheit „Tatort Gott“.

 

Wir suchen uns immer wieder Möglichkeiten, die Gottesdienstlandschaft mit besonderen Gottesdiensten zu bereichern. Wenn Sie Ideen, Zeit und Lust haben, dann kommen Sie gerne dazu!


Kontakt

Ruth Denkler, 
Tel. 04952 / 82440


Bibelgesprächskreis „Auf ein Wort“


Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.


Der Bibelgesprächskreis trifft sich immer am letzten Dienstag im Monat im Pfarrheim St. Bernhard Flachsmeer und ist ein offener Gesprächskreis, an dem jeder, der möchte, teilnehmen darf. Im Bibelgesprächskreis werden mit unterschiedlichen Methoden des „Bibelteilens“ einer der Texte des darauf folgenden Sonntags besprochen. Beim Bibelgesprächskreis steht im Mittelpunkt, was die Teilnehmer und Teilnehmerinnen jetzt gerade denken und fühlen, was Jesus bzw. Gott damit gemeint hat und was dies für ihr Leben bedeutet, wenn Sie den Text lesen. Nach dem Bibelgespräch von ca. 30-40 Minuten gibt es noch Tee, Kaffee und Kekse.

 

Jeder ist herzlich willkommen.


Kontakt

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an das jeweilige Pfarrbüro.


Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Der Gesprächskreis der pflegenden Angehörige trifft sich vierteljährlich abwechselnd im Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde Westrhauderfehn und im Pfarrheim der kath. St. Bonifatius-Gemeinde in Langholt.

Dieser Kreis bietet den pflegenden Angehörigen die Möglichkeit sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Wenn jemand seine Angehörigen pflegt, ist er sehr großen Belastungen ausgesetzt, da die Pflege sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Das eigene Leben rückt hierdurch total in den Hintergrund. Es tut dann gut, sich mit anderen Menschen auszutauschen, die in der gleichen Situation sind. Auch nach dem Tod eines zu Pflegenden bleiben die Angehörigen meistens in dieser Gruppe, weil in diesem Kreis auch die Trauer verarbeitet werden kann.


Kontakt

Karla Janssen,

Tel. 04952/3892

 

Erika Robbers,

Tel. 04952/2735